#stopsunageing

korresSelten habe ich mich so auf die Sonne gefreut wie dieses Jahr! Nach dem langen Winter wurde es auch wirklich Zeit. Natürlich weiß ich, ob der Gefahr von Sonneneinwirkung auf die Haut und die Zeiten des langen Sonnenbads sind längst vorbei, aber hier noch mal ein paar Fakten: 80% der sichtbaren Zeichen der Hautalterung (Flecken, ungleichmäßiger Teint, Pigmentstörungen, Falten, trockene Haut) werden durch UV-Strahlung verursacht. Weiterlesen

fairnESSkultur eine Plattform für fairen Genuss

fairnESSkultur eine Plattform für fairen GenussSchon öfter habe ich bei meiner Recherche gehört, dass es für kleine Unternehmen fast unmöglich ist, eine Bio-Zertifizierung zu bekommen. Nicht aufgrund der Produktion oder der Inhaltsstoffe, sondern einfach weil die Unternehmen es sich nicht leisten können. Und hier kommt www.fairnesskultur.de ins Spiel. Weiterlesen

Gewinnt einen Abfalleimer von Brabantia

Mülleimer von BrabantiaMüll ist immer eine schlechte Idee und wie man ihn umgeht lest ihr ja hier oft. Aber wenn er schon anfällt und -manchmal ist es wirklich schwer zu vermeiden- dann sollte er getrennt werden und wenn möglich recycelt. Das niederländische Label Brabantia hat genau dafür einen wirklich schicken Mülleimer designed und genau den könnt Ihr bein unserer Verlosung in weiß hier gewinnen. Weiterlesen

Premiere von BLUE HEART

Gestern durfte ich bei der Premiere des Dokumentarfilms von BLUE HEART – Der Kampf um die letzten wilden Flüsse Europas – von Britt Caillouette dabei sein. Ich hatte bereits im Vorfeld über die Kampagne gegen die über 3.000 geplanten Staudämme in der Region berichtet. Der Film hat noch einmal plakativ aufgezeigt, wie wichtig der Schutz dieses Naturschatzes ist und dass es hier um die letzten Wildflüsse Europas geht. Außerdem erzählt er kurzweilig, wie mutig sich verschiedene Dörfer und Aktionsbündnisse gegen den Bau von Dämmen wehren. Weiterlesen

Wie kann man aus Abfall Geld macht und dabei noch Gutes tut

Das Coffee Cherry Tea – Project macht genau das, denn bei der herkömmlichen Kaffeeproduktion werden Hülle (Fruchtfleisch) und Bohne (Kern) getrennt, um an die Bohne zu gelangen und das Fruchtfleisch verkommt zumeist als Abfall. Viele nutzen es auch als Misthaufen für die Zucht von Würmern. Man kann aber so viel mehr damit anfangen, es zum Beispiel zu Cascara weiter verwerten. Cáscara heißt im Spanischen Hülle, der Tee wird auch Kaffeekirschentee genannt und wird aus dem Fruchtfleisch der Kaffeekirschen gewonnen. Er ist schmackhaft süß, aromareich und voller Koffein. Aber er kann noch mehr! Cascara hat eine hohe Konzentration an Vitamin B2 und Vitamin E und ist zudem reich an Antioxidantien. Er wirkt anregend für den Stoffwechsel und beschleunigt diesen. Also ein toller Kaffeeersatz für alle müden Teetrinker wie mich. Vor allem eröffnet das Getränk den meist sehr armen Kaffeebauern eine neue Einnahmequelle. Also eine klassische Win-Win-Situation. Lest mehr im Interview mit Thomas Eckel Geschäftsführer der Murnauer Kaffeerösterei.
Weiterlesen