HOW TO CHANGE THE WORLD

Heute startet die Dokumentation „How to Change the World“ in den Kinos. Der Film zeigt die frühen und oft sehr chaotischen Tage von Greenpeace. Es ist aber kein Film von, sondern über Greenpeace: Der Regisseur Jerry Rothwell schaut von Außen tief ins Innere der Organisation; humorvoll, kritisch, aber immer fasziniert. Im Dokumentarfilm „How to Change the World“ sticht eine zusammengewürfelte Truppe von Idealisten – “Mystiker und Mechaniker”, wie der erste Greenpeace-Präsident Bob Hunter sie nannte – in See. Das war im Jahr 1971, ihr Ziel die Insel Amchitka. Ihre Absicht: einen Atombombentest verhindern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.