Pukka Bio-Latte

Ich bin ja Pukka-Fan der ersten Stunde, schon damals als in London kam kein anderer Tee in meine Tasse, daher habe ich mich sehr über die Einladung von Pukka zur Vorstellung der neuen Bio-Lattes gefreut.

Natürlich auch weil ich noch einige Fragen zum Aufkauf der Firma durch Unilever hatte, aber hierzu später ausführlich mehr, nur so viel vorweg, mir wurde sehr offen und direkt auf meine doch eher kritischen Fragen geantwortet. Aber jetzt zu den Mischungen. Mit den richtigen Gewürzen sorgt Pukka zu jeder Tageszeit für die richtige Latte. Während „Goldene Kurkuma“ und „Feuriger Ingwer“ ganztägig entspannen und relaxen, wirkt das langsam freigesetzte Koffein in „Schoko Maca Zauber“ und „Majestätischer Matcha Chai“ angenehm anregend und stellt somit das ideale Getränk am Morgen oder am frühen Nachmittag dar, ganz ohne Koffein.

Hier noch einmal die genaueren Zusammensetzungen der Mischungen im Überblick:Goldene Kurkuma ist eine aromatische Mischung aus Bio-Kurkuma, Kardamom, Ingwer und Safran für die kleine Stärkung zwischendurch. Feuriger Ingwer ist eine aufregend schwungvolle Mischung aus wärmendem Bio-Ingwer, Kurkuma und Muskatnuss. Majestätischer Matcha Chai ist ein Wachmacher aus Bio-Matcha, Zimt und Kardamom. Schoko Maca Zauber regt durch Maca, kraftvoller Ashwagandha und Bio-Kakao den Kreislauf an. Alle Bio-Lattes sind koffeinfrei und ohne zugesetzten Zucker.

Pukka Herbs bleibt seinen Grundsätzen treu, denn alle Zutaten der mehrfach qualitätsprämierten Kräutermischungen stammen aus biologischem Anbau und fairem Handel. Selbst die Fäden der einzelnen Teebeutel sind bio. Pukka kennt alle Farmer und Anbauer und verwendet Zeit darauf, mit allen von ihnen eine enge, wechselseitige Beziehung zu pflegen. Viele der Pukka Kräuter sind FairWild-zertifiziert. Dies garantiert, dass die verwendeten wildwachsenden Pflanzen auf nachhaltige Weise geerntet wurden und dass die Sammler einen fairen Preis für ihre Arbeit erhalten.

Seit 2015 ist Pukka als CO2-neutrales Unternehmen zertifiziert und spendet als überzeugtes Mitglied der Initiative „1% for the Planet“ 1% des Verkaufserlöses: 2016 flossen knapp 470.000 € in positive Umweltaktionen.

2016 wurde Pukka zur „B Corp“ und damit Teil einer weltweiten Bewegung gleichgesinnter Organisationen, die ihre geschäftlichen Aktivitäten als positive Kraft dafür einsetzen, soziale und ökologische Veränderungen voranzubringen. B Corp-Unternehmen unterliegen strengsten Kontrollen. Damit wird ihr kontinuierliches Engagement zur Einhaltung der höchstmöglichen Standards in den Feldern Transparenz, Verantwortlichkeit und Leistungserbringung sichergestellt. Letztlich eröffnet dies eine bejahende Vision für eine bessere Art und Weise, Handel zu treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.