Vom Fallschirm zur Jacke

Die in Wien lebenden Designer und Gründer des Modelabels km/a, entwerfen und produzieren Unikate aus meist ungewöhnlichen Materialien als Gegenpol zum Kleiderkonformismus von der Stange. Ihre aktuellen Kollektionen sind k/fall (Jacken und Kleider aus Fallschirmen aus den 60’ern), k/undercover (Mäntel aus gebrauchten Armeedecken unterschiedlichster Länder) und k/tent (Parkas und Trenchcoats aus gebrauchten Zeltplanen). Und die können sich sehen lassen!

www.kmamode.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.