Ohne Handcreme geht nichts mehr

Wir waschen unsere Hände seit Coronazeite häufiger und natürlich auch ein wenig gründlicher. Auch häufiges Desinfizieren beansprucht die Haut stark. Daher geht es sicherlich vielen von Euch so wie mit, dass die Handcreme ein ständiger Begleiter geworden ist. Denn es bedarf im Moment besonders intensiver Hand-Pflege.

Empfehlen kann ich da die Handcreme von Santaverde. Sie zieht schnell ein und kann beliebih häufig angewendet werden. Dazu schützt sie die Haut vor dem Austrocknen, da reiner Aloe Vera Saft statt Wasser verwendet wurde. So spendet sie Feuchtigkeit und wirkt zusammen mit Sanddornextrakt regenerierend. Mandelöl, Shea- und Kakaobutter wirken aufbauend, nährend und schützend. Die Größe ist pefekt auch für unterwegs.

Wie alle Produkte von Santaverde sind nach strengsten internationalen Standards für echte Naturkosmetik NATRUE-zertifiziert und tragen das Tierschutzsiegel Leaping Bunny, das Tierversuche an einzelnen Rohstoffen und an Fertigprodukten auch in Nicht- EU-Ländern wirksam ausschließt. Alle Santaverde Produkte sind zudem nach den Richtlinien der Vegan Society zertifiziert.

Nach dem gründlichen und häufigen Händewaschen auftragen und sanft einmassieren. Als Aufbaupflege könnt Ihr es auch über Nacht unter Baumwollhandschuhen einwirken lassen – das wirkt Wunder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.